Direkt zum Hauptbereich

Pornografie

 


Pornografie

Pornografie an allen Ecken
tut sich heute nicht verstecken.
Sie erreicht den guten Mann,
der sich fast nicht wehren kann.

Was ihn anzieht, weiß er nicht,
der Trieb hat dabei viel Gewicht.
Die Hormone ihn verführen
das andere Geschlecht zu spüren.

Im Internet sinds nur drei Klicks,
Komm! Einmal suchen macht ja nix!
Doch eine Lawine geht dann los
wirkt direkt auf seinen Schoß.

Langsam steigert sich die Dosis
Er weiß gar nicht mehr, was los is.
Immer härter wird der Stoff,
bald gibt’s in der Ehe Zoff.

Denn das, was daheim zu sehen,
lässt bei ihm keinen mehr stehen.
Sind Frauen doch wie eine Ware
verfügbar online! — für das Bare.

Kriminell ist, was man sieht
doch man macht es trotzdem mit.
Denn der Schwanz verlangt sein Recht
wird’s dem Verstand dabei auch schlecht.

Am nächsten Morgen — Katzenjammer.
Er ärgert sich in seiner Kammer.
Er ist wieder reingefallen
Das bereitet Höllenqualen.

Schlimmer wird es, wenn er ist
dabei auch noch ein guter Christ.
Dessen Auge soll vergehen[i],
will er solche Dinge sehen.

Er hängt aber so tief drin.
Das kriegt man nicht so einfach hin.
Ihn da wieder rauszuholen.
Seine Seele ist gestohlen.

Und trotzdem — Falls da ist noch Leben
wehrt er sich da festzukleben.
Er versucht zu widerstehen.
Frauen anders anzusehen.

Er will sich wieder Mühe geben
für die Partnerin im Leben.
Der er will die Treue halten
Muss die Beziehung neu gestalten.

Das Auge auszureißen  — Blöd.
Weil er ja fest im Leben steht.
Doch alte Dinge abzubrechen
kann dem wahren Mann entsprechen.

Einen Plan er machen muss
Für die Partnerin, nen Kuss.
Auf geht’s! Frisch ans Werk gegangen
Mit Offenheit ist anzufangen.

Mann möchte ein Beziehungshaus
Das auch hält ne Krise aus.
Da heißt es, sich viel Zeit zu nehmen
sich voreinander nicht zu schämen.

Bedürfnisse sich mitzuteilen.
Dem Internet dann zu enteilen.
Schlechte Gewohnheit abzulegen.
Im Miteinander liegt der Segen.

Und wenn man Jesus darum bittet,
dass er die Wunden wieder kittet.[ii]
Dann wird sich das Wunder zeigen,
dass Seelen sich zueinander neigen.


Dieses Gedicht ist mir ein persönliches Anliegen, weil es auch mich als Christ betrifft. Ich kann nicht sagen, dass ich es überwunden habe, aber ich will es auch nicht unter den Teppich kehren. Ich weiß aus eigener Anschauung, dass sehr viele christliche Männer von dem Problem betroffen sind. Es ist aber sicher nicht nur ein Problem von uns Christen. Nicht christliche Männer dürften kaum anders ticken. Erst kommt die Lust und dann der Frust. Sicher ist aber eins: So lange ich es unter den Teppich kehre, wird es sich auf keinen Fall ändern. Wer lebt, der kämpft für das, was er als richtig erkannt hat. Als Christen haben wir den Vorteil dabei Jesus an der Seite zu haben. Es lohnt sich aber für jeden, es zu versuchen. Feiern wir die Siege und vergessen die Niederlagen. Unsere Liebsten werden es uns danken.

Hilfsangebote im Netz

Wer sofort etwas tun will, kann beim ERF einen kostenlosen Workshop buchen, der in 15 Wochen Licht in das Dunkel bringt. 
Auf der Seite loveismore.de finden von Pornografie betroffene Männer und Frauen ebenfalls Hilfe. Auch hier ist ein Onlinekurs für Männer und ein Onlinekurs für Frauen verfügbar.

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Klare Kante gegen Antisemitismus

  Vorab möchte ich klarmachen, dass ich es grundsätzlich falsch finde, gegensätzliche Meinungen mit Gewalt zu bekämpfen. Dazu gehört auch, dass eine Proklamation einer anderen Meinung auf Demonstrationen beispielsweise von Gegendemonstranten niedergeschrieen wird. Israel und das jüdische Leben in Deutschland hat aber eine ganz besondere Bedeutung.

Apfelbäumchen oder Abgesang?

  Apfelbäumchen oder Abgesang Die Welt ist unruhig und gefährlich geworden. Mancher erinnert sich an die Worte Jesu, dass dies die „Wehen“ sein könnten, die dem Tag des Herrn vorausgehen. Und in der Tat: Es könnte sein. Andererseits gab es in der Weltgeschichte schon viele ähnlich schlechte und kriegerische Zeiten und eine Häufung von Naturkatastrophen und jeder Zeitabschnitt für sich hätte die Bedingungen für die „Wehen“ und das bevorstehende Gericht schon erfüllt. Und immer war es „noch nie so schlimm“, wie gerade in jener Zeit und gerade in unserer heutigen Zeit. Befremdlich finde ich, wenn Menschen anfangen, Gott dafür zu danken, dass es jetzt schnell zu Ende gehen wird. Ist das denn unsere Aufgabe als Christen? Mich hat das in den letzten Tagen stark umgetrieben und mir ist einiges dazu eingefallen, was Jesus gesagt hat, wie wir uns positionieren sollen und was Glaubensväter wie Abraham getan haben. Dies kann helfen den eigenen Standpunkt und das eigene Handeln zu bestimmen. Wie

Erfahrungen mit Tibber

  Tibber - Ökostrom zum Einkaufspreis  mit diesem Versprechen tritt der Stromhändler Tibber an, den Energiemarkt für private Endkunden aufzumischen und dem Kunden den günstigst möglichen Strompreis anzubieten. Dazu gefällt, dass der Händler nur eine feste monatliche Pauschale für seine Dienstleistung in Höhe von z.Zt. 3,99€ Tibber-Gebühr verlangt, sowie die Kosten des Messtellenbetriebs. Endlich keine Anbieterwechsel mehr! Ich hatte das Gefühl, nach den ständigen Stromanbieterwechseln der letzten Jahre am Ziel zu sein. Merkte jedoch schnell, dass das Ganze für Nutzer einer nicht-smarten Messtelle Grenzen hat. Der zweite ungünstige Faktor ist die aktuelle Preisentwicklung, bei der der Börsenpreis nur eine Richtung kennt: Nach oben.